Was heisst hier fremd?

Mit dem Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt „Was heißt hier fremd?“ hatte das Museum für Photographie in Braunschweig 2003 die vielschichtige gesellschaftspolitische Diskussion, die mit dem Begriff der Fremdheit verbunden ist, aufgegriffen. “So führt z.B. die Porträtserie von Franziska Rutz den Betrachter durch das Medium des Bildes seine eigene Fremdwahrnehmung vor Augen. Über das Abbild zieht sich ein handschriftlicher Text, verfasst und geschrieben von dem jeweiligen Porträtierten. In den Texten werden die Begriffe Fremdheit und Heimat reflektiert. Es kommt zur Gegenüberstellung der Perspektiven.”
(Zitat: http://www.photomuseum.de/was-heist-hier-fremd/)